Mainstream in der pädagogisch-psychologisch (esoterisch) geprägten Personal- und Coaching-Szene: Menschen entwickeln und aufbauen, Stress und Kritik möglichst vermeiden, sich achtsam und werteorientiert verhalten. Ja. Nicht neu. Das war immer schon ein Bestandteil guter Führung. Doch wie wehren sich so gecoachte Führungskräfte wirksam gegen böse Menschen?

Darauf geben medienträchtige Heilslehren kaum probate Antworten. Dabei ist es genau das, was Führungskräfte in meiner Beratungspraxis nach wie vor am meisten beschäftigt.

Statt Fehlverhalten, Mobbing, Intrigen und andere Gemeinheiten  sofort wirksam zu ahnden und dadurch andere im Team zu schützen, ist es für viele Personaler/innen offenbar viel interessanter, erst einmal und lang und breit über Motive des Übeltäters zu spekulieren ... Ich finde das oberfaul. Buchstäblich.